Fabrizieren

Neues Jahr, neue Ziele, neuer Anfang

Wie jedes Jahr gab es zum Jahreswechsel bei mir eine Art „Kreativ – Inventur“.
Ich sehe mir an, was ich erreicht habe und plane was ich im nächsten Jahr erreichen möchte.

Eines meiner Ziele war, meinen Garnvorrat um 10.000 Meter zu verringern. Dies erreichte ich sogar schon im September. Und alles was danach kam war sozusagen das Sahnehäubchen.
Irgendwann dachte ich: „Vielleicht erreiche ich ja doch noch einmal die 12.000 Meter – wie im Jahr zuvor.“ Und setzte mir dies als nächstes Ziel. Am Jahresende waren es 13.114 Meter!! Für mich ist das der helle Wahnsinn. Ich dachte damals nämlich, dass die 12.000m mein persönlicher Rekord sind und einmalig bleiben.
Um den Garnvorrat zu verringern gehört auch, kein neues Garn zu kaufen.
Das nahm ich mir schon seit einigen Jahren vor, aber erst in den letzten beiden Jahren gelang es mir wirklich gut. Ich nahm mir vor, nur dann neues Garn zu kaufen, wenn ich es benötige um etwas zu ergänzen. Ansonsten galt es in erster Linie das vorhandene aufzubrauchen.

Ein anderes Vorhaben war, mehr Zeit mit meinen anderen Handarbeiten zu verbringen als immer nur zu stricken oder häkeln. Ich nähe, sticke, spinne und bastele auch sehr gerne. Außerdem gibt es da auch eine Menge Ideen, die ich noch umsetzen möchte. Aber mir fehlt dann doch die Motivation mich damit zu beschäftigen. Weil es einfach zu verführerisch ist: Die Strick- oder Häkelnadel ist immer zur Hand und kann überall mitgenommen werden. Das ist mit der Nähmaschine und dem Spinnrad schon etwas schwieriger. Wenn ich nähen wollte, musste ich genau planen wann ich nähe, weil ich damit die ganze Küche in Beschlag nahm. In unserem winzig kleinen Wohnzimmer stand mein Spinnrad mitten im Weg… Alles fühlte sich immer umständlich, aufwändig und störend an. Und um sticken zu können brauche ich schon richtig gutes Licht, das auch nicht immer und überall gegeben ist.
Das alles änderte sich mit meiner eigene „Werkstatt“! Dort ist genug Platz um alles unterbringen zu können. Es gibt einen Nähtisch, einen Tisch für meine Strickmaschinen, einen großen Tisch auf dem ich Stoffe zuschneiden und basteln kann, einen Platz für mein Spinnrad und eine gemütliche Sitzecke in der mehrere Leute Platz hätten um dort gemeinsam zu handarbeiten. Ich muss also nichts mehr planen und aufbauen, sondern kann sofort loslegen. Ich kann einfach alles stehen und liegen lassen, wenn ich die Arbeit unterbrechen muss oder am nächsten Tag weiter machen möchte. Purer Luxus also!
Trotzdem gelang es mir nicht gut. Immerhin schaffte ich es zwei Kammzüge zu verspinnen und ein paar Sachen mit der Nähmaschine zu fabrizieren.

Mein Problem war wohl, dass ich Ziele konkreter formulieren muss. „Mehr mit anderen Handarbeiten beschäftigen“ ist wohl ein wenig zu allgemein. Also nahm ich mir meine „Lotterie“ zum Vorbild. (Die übrigens einen neuen Namen braucht. Aber dazu später mehr.)
Um mein diesjähriges Ziel „Garnvorrat um 1/3 verringern“ zu erreichen, sollte ich monatlich 795 Meter Garn verarbeiten.
Das gleiche Prinzip kann ich beim Spinnen anwenden:
„Um mich zu motivieren häufiger zu spinnen, nehme ich mir vor 50g Fasern im Monat zu verspinnen.“
Die 50g sind willkürlich eingesetzt, weil mir diesbezüglich noch die Erfahrungswerte fehlen. Ich werde es ein paar Monate ausprobieren und dann sehen, ob ich daran etwas ändere.
Das Nähen, Basteln und Sticken sind schon schwieriger einzuordnen. Denn als Orientierung den Verbrauch von Näh- oder Stickgarn anzusetzen ist doch etwas unrealistisch. Hier kann ich also nicht auf das „Material“ zurückgreifen, sondern muss mir etwas anderes überlegen.
So kam ich auf die Idee es erst einmal zeitlich einzuordnen: „Ich nehme mir vor, mich mindestens einmal pro Woche damit zu beschäftigen.“ Alles andere lasse ich einfach erst einmal offen und schaue, ob mir noch etwas konkreteres dazu einfällt.

Ich bin selbst schon sehr gespannt auf mein neues Experiment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s