Fabrizieren

Erigeneia in a rectangle

Der Beginn des ersten Tuches

Anleitung von Mrs Estherke

Tuch 1: Lilus Märchengarne „Nordsee“, Bunte Kumpels „fifty-fifty“, Nadelstärke 3,0mm
Tuch 2: Schoppel Zauberball „Stone Washed“, Nadelstärke 4,5mm

Das erste Tuch (Bild) häkelte ich mit einem Baumwollgarn und ergänzte es mit einem Yak/Seide Garn, da mir ich mit einer kleineren Nadelstärke häkelte und somit die gewünschte Länge mit dem Baumwollgarn nicht erreichen würde.
Es ist noch nicht fertiggestellt. Ausführlicher erzähle ich davon in einer meiner Mach- und Sachgeschichten

Das zweite Tuch häkelte ich mit einem Schurwolle/Nylon Garn und einer größeren Nadelstärke, weil mir das Maschenbild dann besser gefällt. Im ersten Farbwechsel ergänzte ich mit einem anderen Schurwolle/Nylon Garn. Da dieses aber doch etwas dicker ist als das erste, ergänzte ich es später mit dem gleichen Yak/Seide Garn wie im ersten Tuch.

Wie schon beim ersten Tuch brauchte es eine Weile mich mit der Anleitung zurechtzufinden. Irgendwann aber erkannte ich endlich die Logik und konnte ohne Anleitung weiterarbeiten.

Ich hatte zunächst keine Gelegenheit und später ist es in Vergessenheit geraten, den Schal zu spannen. Ich gönnte ihm ein Bad und hängte ihn danach nur über die Wäscheleine und zog ihn etwas in die Breite und Länge. Den Rest sollte das Eigengewicht erledigen. Mit dem Ergebnis bin ich trotzdem ganz zufrieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s