Fabrizieren · In Garten & Gewächshaus · Querbeet

Mach- und Sachgeschichten

(KW 23) 07. bis 13. Juni 2021

Die Socken #34 sind fertig, aber…
Mein Plan war ursprünglich das komplette Garn aufzubrauchen. Es sind auch nur noch knapp 50g. Ich ging sogar davon aus, dass ich mindestens die Fersen in einer anderen Farbe stricken muss, um damit auszukommen. Und jetzt?!? Es ist immer noch Garn übrig!! Ich haderte mit mir, ob ich nun doch so lange weiterstricke bis das ganze Garn verbraucht ist oder ob ich mich damit abfinde, dass Reste vom Rest bleiben. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, ließ ich sie erste einmal liegen. Ich entschied mich für die Reste. Denn ich wollte ja keinen langen Schaft.
Ich sollte mir für die Zukunft mal merken, dass ich aus 100g Wolle zwei Paar Socken in meiner Größe stricken kann. Ich vergesse das immer wieder. In meiner Erinnerung ist – und ich weiß auch nicht warum – wie in Stein gemeißelt, dass mir immer ein paar Gramm fehlen um ein zweites Paar stricken zu können. Manchmal hat es auch Vorteile so kleine Füße zu haben. ;o)

Das Jahr ist um und der Hund muss zur „Inspektion“.
Einmal im Jahr darf sich unser Hund über den Tierarztbesuch freuen. Da er anfällig für alles mögliche ist, ist es mir wichtig, dass er seine Impfungen bekommt und die Tierärztin seinen Allgemeinzustand begutachtet. So entdeckten wir auch seine Allergien und anderen Zipperlein.
Letztes Jahr stellte sie fest, dass seine Leber nicht mehr so will wie sie sollte. Das ist nichts beunruhigendes und kommt bei Hunden seines Alters häufig vor. Er bekommt ein Medikament, dass die Leber entlastet. Dieses Jahr wollte ich (neben den üblichen Impfungen) die Werte noch einmal prüfen lassen und hatte noch ein paar andere Fragen.
Mit der Leber ist alles soweit im grünen Bereich. Die Werte sind etwas besser geworden. Allerdings macht nun die Bauchspeicheldrüse Probleme. Damit der arme Kerl keine Bauchschmerzen bekommt und um schlimmeres zu vermeiden, müssen wir glücklicherweise nicht viel ändern. Durch die Zahlreichen Allergien und seinen Hang zum Übergewicht lebt dieser Hund schon seit 13 Jahren „auf Diät“. An seinem Hauptfutter müssen wir nichts ändern. Zur Unterstützung bekommt er ein Enzym untergemischt. Das einzige auf das er ab jetzt verzichten muss ist sein „Frühstück“. Das ist eine Hand voll Trockenfutter. Das ersetzte ich durch etwas, was er mindestens genauso liebt: Möhren.
Ich schneide morgens eine Möhre klein. Die eine Hälfte bekommt er dann als sein Frühstück und die andere verschnubbelt er über den Tag verteilt als Belohnung, Handelsgut oder was auch immer diesem cleveren Kerl einfällt.
Er ist nämlich sehr kreativ darin wie er sich seine Leckereien erschleicht:
Zum Beispiel entdeckte dieser Hund irgendwann, dass er das Prinzip des Apportierens für sich nutzen kann!
Wenn er etwas geeignetes finden kann, stibitzt er es und bietet es zum Tausch an!! Vorzugsweise sind es Socken aber auch andere Kleidungsstücke, wenn ein Korb mit Wäsche in der Nähe ist. Zur Not kann es auch mal irgendein willkürlicher Gegenstand sein, den er gerade zufällig gefunden hat.
Wenn ich es zurückhaben möchte, kann ich es gegen etwas leckeres eintauschen.
Nüchtern betrachtet, hat dieser Hund einfach nur den Spieß umgedreht. Er wartet nicht darauf, dass ich ihn darum bitte etwas zu bringen, sondern entscheidet es selbst und erwartet – ganz logisch – dafür seine Belohnung.
Ich finde es aber trotzdem super witzig und clever. Er „bettelt“ nicht einfach nur, sondern lässt sich etwas einfallen.

Es ist zu heiß! – Für alles!
Am Wochenende kühlte es jetzt tatsächlich mal ab, aber in der zurückliegenden Woche war es an manchen Tagen so heiß, dass ich nichts mit mir anzufangen wusste. Im Haus ist es zwar schön kühl, aber ich wollte doch nicht im Haus bleiben, wenn draußen so schönes Wetter ist. Draußen wollte ich nicht sein, weil es mir zu heiß war. Ich versuchte von jedem ein bisschen.

Alles was wir an Gemüse gepflanzt haben sieht immer noch nicht danach aus als würde es wachsen wollen. Alles ist noch recht mickrig. Die Blumen und Kräuter im Garten wachsen und blühen dafür was das Zeug hält.

Ich war auch kreativ und nähte uns „Übertöpfe“ für den Garten.

Dafür benutzte ich eine alte Wachstuchtischdecke. Auf die Idee kam ich, weil wir einfache Metallgestelle zum Aufhängen besitzen, in die man Übertöpfe stellt. Passende Übertöpfe dazu besitzen wir aber nicht. Bzw. sollte es etwas sein, dass einen Wasserabzug hat, damit die Pflanzen keine Staunässe erleiden müssen. Das Wachstuch ist auch Wasserdicht, also stach ich ein paar Löcher ins Tuch. So kann überschüssiges Wasser auch abtropfen.
Ich bastelte mir dafür eine Schablone zurecht, da ich 6 Stück brauchte. Bis der erste fertig war, verging ein ganzer Tag. Denn das Ausmessen, Ausprobieren und so weiter brauchte eben seine Zeit. Mit der Schablone aber konnte ich am nächsten Tag für alle 6 den Schnitt auf den Stoff übertragen, ausschneiden, zusammennähen, fertig. Um dem ganzen noch etwas Stablilität zu geben kleidete ich sie innen mit sogenanntem „Hasendraht“ aus. Das ist ein dünner, unbeschichteter Maschendraht.
Um die Körbe an den Metallgestellen zu befestigen benutzte ich meine neuen Druckknöpfe. Das ging ganz wunderbar.
Ich wollte nichts kompliziertes wie einen Tunnelzug nähen oder Gummibänder. Das war mir alles zu fummelig. Nachdem ich schon den Schnitt selbst erarbeiten musste und mich schon zwei Tage damit aufhielt, wollte ich etwas einfaches und schnelles.
Mit den Körben sieht unsere Sitzecke im Garten wieder ein bisschen gemütlicher aus. Wir wollen sie hauptsächlich mit Duftpflanzen bepflanzen.

Die Handhabung der Druckknöpfe ist wirklich ein Kinderspiel. Nur die Aufbewahrung stellte sich als unpraktisch heraus. Die einzelnen Fächer sind so winzig, dass es sogar für meine kleinen Finger schwierig ist das zu handhaben. Ich teilte sie in zwei Sortierkisten auf. Da ich für die zweite Sortierkiste keinen Deckel habe, wird das sicher nicht die Endlösung sein. Mir wäre es ohnehin lieber alles an einem Ort aufzubewahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s